ref-kirche

Die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde München II versteht sich als Teil der pluralistischen Gesellschaft und sucht den Dialog mit allen Menschen, die nach der Wahrheit fragen und Wege der Gerechtigkeit, des Friedens und der Bewahrung der Schöpfung gehen wollen.

001

Das folgende Zitat Martin Luther`s King ist in unserer Zeit wichtig:
"Es gibt keinen Weg zum Frieden, wenn nicht schon der Weg Frieden ist."

“Reformiert” heißt: sich durch Gottes Geist und Wort ständig in Bewegung zu setzen und erneuern zu lassen zur Ehre Gottes und zum Wohle des Nächsten.

Anlässlich eines gemeinsamen Themenabends v. 13.03.2014 referierte

Herr Dr. Tobias Jung in unserem Gemeindezentrum über die Frage: Welchen Stellenwert hat Gott in den Naturwissenschaften?

Dieser Vortrag ist hier als PDF-Datei zum Nachlesen und Download bereit.

Jedes Jahr gibt es einen Gemeindeausflug und festliche Veranstaltungen mit musikalischen Highlights.

Die Bezeichnung "reformiert" aus historischer Sicht

Der Name "reformiert" war ursprünglich keine Sonderbezeichnung für eine Kirche, sondern umfasste die ganze Bewegung der Reformation von Lutheranern und Reformierten bis ins 17. Jahrhundert hinein. Ursprünglich hiessen alle Kirchen der Reformation "reformierte Kirchen". Der Begriff reformiert ist zum ersten Mal geprägt worden für die Lutheraner in Frankreich im Unterschied zu den Katholiken. Der Begriff "lutherisch" und der Begriff "reformiert" waren also gleichbedeutend. Diese Sprachregelung galt bis zum Jahr 1577. Dann entschlossen sich die Lutheraner, die sich der Lehre Martin Luthers verpflichtet wussten, ihre Lehrstreitigkeiten, die sie damals untereinander hatten, endgültig zu klären. Sie gaben ein Buch heraus, die sogenannte Konkordienformel, eine Sammlung gültiger Bekenntnisse und verbindlicher Leitsätze. Es wurde festgelegt, dass alle Evangelischen, die dieser Konkordienformel zustimmten, sich "lutherisch" nennen sollten. Daraus folgte, dass alle, die dieser Konkordienformel nicht zustimmten, die Bezeichnung "reformiert" behielten.
Kirche "re-formieren", "wieder in Form bringen" wollten: Nach dem Masstab, den Gott in seinem Wort gesetzt hat.

Calvin

Der Reformator Zwingli